Chia-Samen: Was die Super-Samen wirklich können!

Sogenannte Superfoods sind heutzutage in aller Munde – wortwörtlich. Dazu gehören auch die kleinen unscheinbaren Chia-Samen, welche ihren Weg aus Zentral- und Südamerika zu uns nach Europa gefunden haben. Im Zuge der Healthy-Lifestyle-Trends der letzten Jahre, erlebten Chia-Samen hierzulande einen regelrechten Boom und werden mehr denn je als Superfood mit unzähligen, positiven Eigenschaften angesehen. Doch was können diese Samen wirklich? Halten sie, was versprochen wird, oder sind wir nur Opfer von cleverem Marketing?

In der alten Maya-Kultur galten die Samen als Grundnahrungsmittel und Heilmittel in einem. Schenkt man alter mexikanischer Volksmedizin glauben, so soll ein Teelöffel dieser proteinreichen Super-Samen einen Menschen für 24h mit ausreichend Energie versorgen. Übersetzt bedeutet Chia daher auch «Kraft». Bleiben wir jedoch erst einmal bei den Fakten. Chia-Samen sind in erster Linie für ihren hohen Gehalt an Omega-3 Fettsäuren bekannt. Dabei ist insbesondere das 3:1 Verhältnis der Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren optimal. Dazu finden wir grosse Mengen an wertvollen Mineralstoffen wie Calcium, Magnesium, Kupfer, Zink und Eisen. Regulierend auf den Blutzuckerspiegel wirken zudem die löslichen Ballaststoffe, welche für ausdauerende Energie sorgen und ein langanhaltendes Sättigungsgefühl fördern. Weiter enthalten Chia-Samen bis zu doppelt so viel Eiweiss wie andere Samen oder Getreidesorten. 

Sucht man im Internet neben den positiven Eigenschaften der enthaltenen Nährstoffe nach weiteren Vorteilen von Chia-Samen, so stösst man oft auf folgende Punkte: Darmreinigende und entzündungshemmende Wirkung, Milderung bei Sodbrennen und unterstützende Wirkung zur Gewichtsreduktion. Diese genannten gesundheitlichen Vorteile sind bisher wissenschaftlich jedoch nicht bewiesen.

Superfood ist jedoch nicht gleich supergesund. «Superfood ist ein reiner Marketingbegriff, der dem besseren Verkauf von teuren Produkten dient» meint ein Ernährungsmediziner aus Deutschland. Obwohl Chia-Samen zweifelsohne sehr gesund sind, weisen beispielsweis herkömmliche Leinsamen sehr ähnliche Eigenschaften auf und sind dazu nur 1/3 so teuer wie das exotische Pendant aus Südamerika. Der grosse Vorteil von Chia-Samen ist jedoch, dass sie länger haltbar sind und mehr Omega-3 Fettsäuren enthalten. Ob dies jedoch den sehr viel höheren Preis rechtfertigt? Letztendlich entscheidet der Konsument.

Fazit: Chia-Samen können sicher zu den gesunden Lebensmitteln gezählt werden und einen wertvollen Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung leisten, da sie ein hervorragendes Nährstoffprofil aufweisen. Nichtsdestotrotz sind die Samen auch im Zuge der gesellschaftlichen Entwicklung und aufgrund vom veränderten Marktbedürfnis geschickt vermarktet worden, um sie in einem höheren Preissegment verkaufen zu können.

 

Rezept-Tipp:

Chia-Samen haben einen sehr neutralen Eigengeschmack. Daher eignen Sie sich hervorragend für verschiedenste leckere self-made Speisen. Für dich darum hier ein Rezept für eine leckere und gesunde Nascherei:  Mango-Kokos Dessert!

Zutaten für 2 Portionen:
- 100ml Kokosmilch
- 5-10g Zucker
- 1 EL Chia-Samen
- 1 Mango
- ½ Limette

Kokosmilch etwas erwärmen, Zucker beigeben und auflösen. Chia-Samen beigeben. Mischen. Danach im Eiskasten 1h quellen lassen.

Limettenschale und Saft zusammen mit entkernter und geschälter Mango pürieren.

Kokos-Chia Pudding in Gläser füllen, Mango-Limetten-Mus darauf geben. Fertig! 

 Chia_Mango_Focuswater




Zurück