Was tun gegen die Frühjahrsmüdigkeit?

Nach der Winterdepression folgt die Frühjahrsmüdigkeit, bevor es dann mit dem Unwohlsein bei Hitze wieder in den melancholischen Herbst geht. Spass beiseite: Unser Körper ist in unseren Breitengraden regelmässigen und unvermeidbaren Veränderungen ausgesetzt, was äussere Einflüsse wie Licht und Temperatur betrifft. Zurzeit ist daher auch das Thema der Frühjahrsmüdigkeit wieder in aller Munde. Doch was kann man dagegen tun, wenn alles wieder neu zum Leben erwacht, man selber aber den ganzen Tag schlafen könnte?
 

 

 

Die Ursache dafür, dass sich viele Menschen im Frühling oft müde und energielos fühlen, ist wissenschaftlich nicht ganz eindeutig belegt. Man vermutet, dass die erhöhte Sonneneinstrahlung und die wärmeren Temperaturen, welche einen Einfluss auf den Stoffwechsel, die Hormone und den Blutdruck haben, verantwortlich dafür sind. Fakt ist, viele Menschen haben in der Umstellung vom Winter auf den Frühling weniger Energie als normalerweise.

Dieser Müdigkeit ist man jedoch nicht einfach ausgeliefert. Es gibt einige Tipps und Tricks, wie man einfach und effizient dagegen ankämpfen kann.

«Morgenstund hat Gold im Mund»
Richte Deinen Tagesablauf nach der Sonne. Sprich: Früh aus den Federn, aber auch früh ins Bett. Genügend Tageslicht sorgt dafür, dass das Glückshormon Serotonin ausgeschüttet und Melatonin, das schlaf-fördernde Hormon, abgebaut wird.

Frische Luft und Bewegung
Bewegung im freien fordert und fördert den Kreislauf und macht glücklich. Bewege Dich 3x pro Woche für mindestens 20 Minuten im Grünen.

Vitamine
Obst und frisches Gemüse, welche viele wichtige Vitamine enthalten, sollten ganz oben auf Deiner Menükarte stehen. Ist Dein Körper ausreichend mit diesen essentiellen Nährstoffen versorgt, ist er automatisch leistungsfähiger und Du fühlst dich vitaler.

Viel Flüssigkeit zu sich nehmen
Versorge Deinen Körper mit ausreichend Flüssigkeit. Unser Organismus besteht aus über 70% Wasser. Sieh also zu, dass Du immer ausreichend trinkst. Es empfiehlt sich, natürliche Getränke mit wenig Zucker zu sich zu nehmen.

Wellness
Gönne Dir genügend Ruhe, Entspannung und Erholung. Dies kann durch eine Massage, einen Saunabesuch oder ein paar ruhige Minuten auf dem Sofa geschehen. Ebenfalls positiv für Kreislauf und Wohlbefinden sind Wechselduschen oder ein warmes Bad mit ätherischen Ölen.

 

Mit diesen Tricks solltest du den anstehenden Frühling voller Energie angehen können. Wichtig ist auch immer, mit einer positiven Grundeinstellung in den Tag zu starten, sich mit den richtigen Menschen zu umgeben und eine ausgeglichene Work-Life Balance anzustreben.

 

 




Zurück